Anfang    Sitemap
3 teilige Dokumentation im deutschen Fernsehen: Sendetermine und Infos gibt es hier -->

8 oder 10 Tage Süd-West Kilimanjaro Ritt

Eine Kombination aus einem Makoa-Farm Reiturlaub und Wildbeobachtungen zu Pferd - das ist Afrika hautnah!

Wir führen Sie  bei diesem Programm auf ausgiebigen Ritten durch die malerisch besiedelte tropische Landschaft am Hang des Kilimanjaro entlang. Kontakte zu einheimischen Menschen  bieten einzigartige Einblicke in die afrikanische Lebensart.

Die anschließende Reitsafari im Wildgebiet zeigt Ihnen die fantastische Wildnis, für die Ostafrika so berühmt geworden ist – ein Traum für jeden Reiter

 

 

 

Programm:

 

1.Tag: Ankunft Makoa-Farm

Ankunft am Kilimanjaro Airport und Abholung vom Flughafen; Test Ritt, zurück zum Sunset-Drink. Freilebende Buschbabies, auf deutsch Riesengalagos (Halbaffen) kommen und holen ihre Bananenration ab.

 

2.Tag:  Makoa-Farm – Einführung

Frühstück auf der Terrasse des Farmhauses im altkolonialen Stil – mit etwas Glück mit einem atemberaubenden Blick auf den Mt. Kilimanjaro. Danach ein Ritt auf Makoa-Farm.

Auf der Farm leben Diadem- und grünen Meerkatzen, gelben Steppenpavianen, Kleinstantilopen wie Rot- und Grauducker und sogar Suni, Buschbock und einer Reihe anderer Wildtiere. Nachtaktives Wild sind Schakale, Erdferkel, Busch- u. Stachelschweine, manchmal sogar Hyänen.

 

Makoa-Tiere sind Haus- oder Wildtiere, die verletzt oder verwaist an unsere Tierarztpraxis abgegebenen wurden. Tiere, die aus verschiedenen Gründen nicht wieder in die Freiheit entlassen werden konnten, bleiben bei uns und ihre wichtige zukünftige Rolle besteht darin, lokalen Schulkindern einen persönlichen Kontakt zu ermöglichen und ist deshalb ein wichtiger Beitrag in der Förderung des Umwelt- und Tierbewusstseins.

 

3.Tag: Richtung West Kilimanjaro...

 

Über eine alte, historische Brücke geht es zur Kibo-Kikafu Kaffee-Farm. Die weichen Wege im Kaffee bieten tolle Gelegenheiten für Galoppaden.

Hier besuchen wir Tom, die 180 Jahre alte Riesenschildkröte der Nachbarfarm.

Tom ist das Maskottchen der Farm und freut sich auf Besucher (vor allem welche mit BananenJ).

Während unseres Mittagessens erhalten Sie weitere Einblicke in das Farmerleben in Tanzania.

 

Anschliessend geht es nochmal 2 Stunden weiter Richtung Westen. Spätnachmittags erreichen wir eine malerisch gelegene Kaffee- und Blumenfarm, der erste Rastplatz fuer die Nacht.

 

4.Tag: Durch Chagga Land zum West Kilimanjaro

 

Weiter Richtung Westen und Chagga-Land, durch Dörfchen, Kaffee- und Bananenplantagen und auch mal  steile Hänge runter und rauf. An steilen und glitschigen Stellen führen wir die Pferde.

Manche Flussüberquerungen gestalten sich als ziemlich kompliziert -  Geländegängigkeit ist gefragt bei Pferd und Reiter.
Übernachtung abhängig vom Wetter in einem Gästehaus oder mobilen Camp am Kilimanjaro Waldreservats.

 

5. Tag:  Kilimanjaro Waldreservat 

Ein spannender Ritt im Gebirgswald des Mt. Kilimanjaro. Wir pirschen uns an die schwarzweißen Seidenäffchen heran und die Spuren auf den Trampelpfaden verraten die Anwesenheit einer vielfältigen Fauna.

Picknick mit toller Aussicht, spätnachmittags zurück zum Camp oder Gästehaus

 

6.Tag: Out of Africa  

 

Das Ziel ist der Wildkorridor zwischen dem Kilimanjaro, Meru und dem Amboseli Nationalpark in Kenya.  

Dieses Gebiet bewohnen i.d.R. Elefanten, Gnus, Zebras, Giraffen, verschiedene Antilopen- und Gazellen-Arten wie Impala-, Thomson- und Grandgazellen und eine Vielzahl von anderen Wildtieren.  Abends treffen wir in unserem mobilen Camp ein und Sie werden sich vermutlich in Karen Blixen`s Zeit zurückversetzt fühlen.

 

7./ 8. Tag: West Kilimanjaro Wildnis

Zwei volle Tage für Wildbeobachtungen zu Pferd. Zu bestimmten Jahreszeiten wandern weitere Herden aus dem Amboseli-Nationalpark (Kenia) ein. Oft begegnen wir Elenantilopen, welche man selten in Nationalparks sieht.

Wildbeobachtungen sind möglich zu Pferd, per Geländewagen, aber auch zu Fuß in Begleitung eines bewaffneten Rangers Eine Aussichtsplattform neben einem Wasserloch bietet gute Tierbeobachtungen. Diese beiden Nächte verbringen wir in unserem privaten mobilen Camp mit “Out-of-Africa”-Aussicht.

Am 8. Tag : bringen wir die Pferde nachmittags in den Paddock zurück. Transfer zum Kilimanjaro Airport.

 

 

Inklusiv: Pferd und Ausrüstung, deutsch sprachige Rittführung, Unterbringung mit Vollpension , 2 Nächte im Doppelzimmer / Gästehaus oder einem der komfortablen Cottages mit privater Terrasse auf Makoa-Farm,  2 Nächte im Namuai Gästehaus oder einem mobilen Camp am Kilimanjaro Waldreservat, 3 Nächte in unserem mobilen privaten Busch-Camp, tagsüber nicht-alkoholische Getränke wie Trinkwasser, hausgemachte Säfte, Kaffee und Tee, Tischwein zum Abendessen, Sunset-Drinks, Pferd mit Ausrüstung, Eintritte zu privaten und staatlichen Reservaten wie Programm, Verpflegungsfahrzeug, Flughafentransfer und sonstige Transporte wie Programm.

 

Exklusiv sind Flüge, sonstige Ausgaben persönlicher Art, Wäscheservice auf Safari, Trinkgelder.

 

 

Verlängerung: 9. Tag: Ndarakwai Camp

 

Weitere  umfangreiche Wildbeobachtungen auf dem Ritt Richtung Süden. Mittagessen in einer permanenten Zeltlodge. Nachmittags zu Fuss zum Wasserloch oder alternativ Besuch einer Masai-Boma in der Nähe.

 

Abends eine Nachtpirsch mit dem offenen Jeep. Mit Hilfe von Scheinwerfern koennen Sie nachtaktive Tiere beobachten die Sie tagsüber  nicht treffen werden. Erdferkel, Streifenhyäne, Erdwolf oder Karakal, Löffelhund oder Schakal, nachtaktive Halbaffen (Riesen- und Zwerggalago) und die an Känguruhs erinnernden Springhasen sind fast ausschliesslich nach Einbruch der Dämmerung unterwegs.

.

10. Tag: Tembobridge und Makoa-Farm

Richtung Mt. Meru durch Buschland und über die weite Narco-Savanne. Eine neue Tierwelt - die für Afrika typischen Boranrinder und Schwarzkopfschafe mischen sich mit Wildtieren. Sie werden einen guten Eindruck von Weite in Afrika gewinnen…

Mittagspicknick, danach fahren alle mit dem Geländewagen wieder auf die Makoa-Farm zurück. Hier können Sie beim Sonnenuntergang mit Blick auf den Kilimanjaro Ihr Safari-Abenteuer  feiern.

Abends Transfer zum Kilimanjaro Airport oder Anschlußprogramm.

.

 

Preise

 

Inklusiv: Pferd und Ausrüstung, deutsch sprachige Rittführung, Unterbringung mit Vollpension , 2 Nächte im Doppelzimmer / Gästehaus oder einem der komfortablen Cottages mit privater Terrasse auf Makoa-Farm, 2 Nächte im Namuai Gästehaus oder einem mobilen Camp am Kilimanjaro Forest, 4 Nächte im mobilen privaten Busch-Camp, 1 Nacht in einer Zeltlodge, tagsüber nicht-alkoholische Getränke wie Trinkwasser, hausgemachte Säfte, Kaffee und Tee, Tischwein/Bier zum Abendessen, Sunset-Drinks*, Pferd mit Ausrüstung, Eintritte zu privaten und staatlichen Reservaten wie Programm, Verpflegungsfahrzeug, Flughafentransfer und sonstige Transporte wie Programm.

* Getränke in der Zeltlodge sind nicht enthalten.

 

Exklusiv sind Flüge, sonstige Ausgaben persönlicher Art, Wäscheservice auf Safari, Trinkgelder.

 

WICHTIG: Preise und Konditionen können ohne gesonderte Bekanntmachung verändert werden. Wir behalten uns vor, etwaige Erhöhungen gesetzlicher/kommunaler Abgaben, Steuern oder Gebühren an Klienten weiterzugeben.