Anfang    Sitemap
3 teilige Dokumentation im deutschen Fernsehen: Sendetermine und Infos gibt es hier -->

Eine Reitsafari bei den Wildtieren Afrikas

Der Schauplatz dieser Reitsafari ist der Wildkorridor zwischen dem Amboseli in Kenia und dem Kilimanjaro und dem Meru in Tansania. Besonders während oder kurz nach den Regenzeiten ziehen die Wildtiere bei ihrer Suche nach dem frischen Gras durch dieses Gebiet. Unser Ziel ist, sie für eine Zeitlang zu Pferd zu begleiten.

In Harmonie mit dem Pferd mit wandernden Herden über die Savanne galoppieren - ein Traum für jeden erfahrenen Reiter.

 

Zur Route: Der Amboseli-Migrations Ritt ist eine Erweiterung der Route des Kilimanjaro Big Game Trails. Bedingt durch die längere Route ist der Wechsel der Landschaften noch beeindruckender, das Wild i.d.R. vielfältiger und in größeren Zahlen zu sehen.

Wir reiten entlang der Ngasurai Plains, einer Kurzgras-Ebene wie sie in der Serengeti vorkommt. Diese scheinbar endlose Weite wird nach jedem neu austreibenden Gras urplötzlich von Herden der Steppentiere bevölkert, wir treffen Zebras, Gnus, Giraffen und eine große Anzahl verschiedener Antilopen. Der ideale Platz für einen flotten Galopp mit einer Zebra- oder Giraffenherde…

Dann geht es Richtung Sinya Meerschaum Minen und wir reiten wieder durch Busch-Savanne. Es bestehen gute Chancen, auf weitere Herden der Steppentiere und weitere Tierarten, z.B. die eleganten Gerenuks (Giraffengazellen) zu treffen. Wir sind nur noch wenige Kilometer vom Amboseli Reservat in Kenya entfernt und machen uns auf die Suche nach Elefanten, welche ebenfalls in diesem Gebiet umherziehen. Wieder hat sich das Landschaftsbild komplett verändert und Sie werden sich wundern, dass Wild in einem Gebiet wohnt, welches vor allem aus Kalk zu bestehen scheint – hier wurde vor vielen Jahren „Meerschaum“ gefördert.

Preise

 

 

.

Impressionen

.

Gerne senden wir Ihnen nähere Informationen und die Programmbeschreibung.

.